FAQ - Häufig gestellten Fragen

Was ist in der Box?

Wir bieten ein Set an, mit dem du aus deinen Kräutern ganz einfach einen sehr potenten Sirup kochen kannst. In der Box befinden sich alle notwendigen nicht haushaltsüblichen Materialien und Zutaten, sowie ein Buch mit Kochanleitungen, Dosierungsempfehlungen und Kräutercocktailrezepten. Da es schwer ist, alle Wirkstoffe aus den Kräutern zu lösen, haben wir die DYO-Box entwickelt, die spezielle Wirkstoffe beinhaltet um so gut wie alles aus den Kräutern zu Extrahieren.

Wie groß ist eine Portion?

Wir empfehlen 12,5ml -25 ml.

Kann man den Sirup auch mit Hash machen?

Selbstverständlich kann man den Sirup auch mit Bobel und anderen Kräuterprodukten wie beispielsweise Wax oder Öl machen. Auch Schnittreste lassen sich prima verwerten, um Cannalean zu kochen. Der Geschmack und die Farbe könnte bei anderen Produkten variieren, die Wirkung ist aber dieselbe.

Geht bei dem Prozess etwas an Wirkung verloren oder wird alles extrahiert?

Das Ziel der DYO-Methode ist das Maximum an Wirkstoffen aus den Kräutern rauszuholen.

Wie viel Sirup kann man mit der Box herstellen?

2x250 ml Cannalean.

Wie lange ist der Sirup haltbar?

4 Monate circa. Wenn du vor hast den Cannalean so lange zu aufzubewahren, dann solltest du ihn im Kühlschrank lagern.

Wie viel Pflanzenmaterial wird ca. benötigt?

Mit der Box kannst du bis zu 10 Gramm göttliche Kräuter zu Cannalean verarbeiten. Du kannst natürlich auch weniger nehmen und es dann anhand der Rezepte runterrechnen.

Womit kann man den Cannalean am besten mischen?

Du kannst ihn pur wie einen Hustensaft einnehmen, mit Mineralwasser oder ganz klassisch mit Limonade mischen oder du probierst einen unserer leckeren Cocktailrezepte wie z.B. CannaBreeze, Blueberry Smash, Cannablood, Lazy Cherry Colada und natürlich den Cannapirinha sowie Mariujito.

Ist die Box BTM-relevant?

Die Box ist vollkommen legal. Du benutzt als kräuterpatient dein eigenes Weed und verarbeitest es mit Hilfe der DYO-Box zu Cannalean.

Wie stark ist die Wirkung beim Trinken im Vergleich zum Verdampfen?

Die Wirkung tritt nach 20-120 Minuten ein, je nachdem wie viel du vorher gegessen hast und wie hoch deine Toleranz ist. Die Wirkung ist aber viel intensiver und langanhaltender als beim Verdampfen. Bei oralem Konsum sollte sich jeder langsam rantasten um die richtige Menge für sich zu finden.

Wird man vom Cannalean so high wie von einer Tüte?

Du wirst bei gleicher Menge sogar noch higher als von einer Tüte. Die Wirkung tritt aber nicht so schlagartig ein, sondern du fängst langsam an immer höher zu fliegen.

Wie lange hält die Wirkung an?

Die Wirkung hält 6-12 Stunden an.

Kann man den Cannalean nur in Kalt- oder auch in Heißgetränke mischen?

Du kannst deinen Cannalean in jedes beliebige Getränk mischen. Natürlich auch in deinen Kaffe oder Tee und in jedes andere Heißgetränk.

Was ist, wenn mein Kraut von der Qualität her nicht so gut ist? Wirkt der Cannalean dann trotzdem?

Du kannst mit der DYO-Box nahezu alle Wirkstoffe aus dem Kraut lösen. Also auch deutlich mehr als beim Rauchen. Wenn das Kraut schwach ist, ist der Cannalean auch nicht ganz so stark. Wenn das Kraut einen hohen Anteil an X hat, aber nicht so gut schmeckt, ist es perfekt um zu Cannalean verarbeitet zu werden.

Ab wie viel Milliliter merkt man etwas?

Wenn du regelmäßig konsumierst dann ab ca. 15 ml. Ohne Toleranz schon bei Kleinstmengen.

Wie stark ist die Wirkung, wenn man gar nicht konsumiert, kann man den Cannalean dann auch trinken?

Der Rausch ist vergleichbar mit einer Tüte, aber intensiver. Dadurch, dass du den Cannalean langsam trinkst und dich so an deine Dosis herantasten kannst, ist der Cannalean auch optimal für unerfahrene Konsumenten.